Werkschau zu Jan Soldats queer relations 04.05.2014

Am 4. Mai 2014 zeigte das gut besuchte Werkstattkino München in Kooperation mit dem queerelations-Mediennetzwerk eine Werkschau des Dokumentarfilmers Jan Soldat. Zehn seiner Kurzfilme aus den letzten 6 Jahren wurden hintereinander gezeigt und anschließend mit dem Regisseur besprochen. queerelations machte Werbung und war vor Ort. Der Eindruck:

"Offene, authentische Filme, und ein sensibler und dennoch zielstrebiger Filmemacher, der wirklich ganz im Sinne der Protagonisten_innen und mit Hinblick auf das Publikum seine Filme gestaltet. Wirklich spannend die queer relations welche er zeigt: Zoophilie, SM, Sklaventum, Geschwisterliebe, Onanie... und wirklich vorbildlich seine zurückhaltende wertschätzende Beobachtung." (Wolfgang Fänderl)

Jan Soldat - der Dokumentarfilmer

"Jan Soldat ist Regisseur und Drehbuchautor. Seinen rund 40 kurzen und mittellangen (Dokumentar-)Filmen eilt ein Ruf voraus: Das ist der mit der Kotze, mit den Hunden, mit der Butter. Das ist der mit dem Sex. Jan Soldat ist vor allem ein schamloser und angstfreier Filmemacher mit einem zärtlichen Blick auf seine Protagonisten. Und dann tritt der Sex, das scheinbar Sensationelle in den Hintergrund und die gesamte Schönheit der menschlichen Existenz kommt zum Vorschein. In analytischen Arrangements erzählt er uns von der Welt in der wir leben." (Regisseurin Tatjana Turanskyj)

Jan Soldat wurde 1984 in Karl-Marx-Stadt in der DDR geboren. Seit 2006 dreht und produziert er Kurzfilme. Jan Soldat begann 2008 ein Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen “Konrad Wolf” in Potsdam-Babelsberg. Seine Arbeiten liefen auf zahlreichen nationalen und internationalen Filmfestivals. Deshalb ist er auch schon auf Wikipedia verewigt. (Bild von firststeps.de)

Programm Sonntag 04.05.2014 ab 20:30 Uhr

Die präsentierten Kurzfilme (Inhalte auf crew-united.com):

1. runter (5min, 2007)
2. Geschwisterliebe (4min, 2007)
3. Sandweg 80 (6min, 2008)
4. rein/raus (1min, 2009)
5. Endlich Urlaub (3min, 2010)
6. ZUCHT und ORDNUNG (9min, 2012)
7. Geliebt (15min, 2010)
8. Kein Deutschmehrland (6min, 2008)
9. Der Unfertige (48min, 2013)
10. Ein Wochenende in Deutschland (25min, 2013)