Coming Out in Bayern - Queeres Vernetzungstreffen 10.07.15

Schwul - lesbisch - bi - transgender: alles egal? Mag sein, dass Bayerns Menschen größtenteils queere Lebensfomen akzeptieren - trotzdem: Das „Coming-Out“ ist nach wie vor eines der einschneidensten Ereignisse im Leben queerer Menschen. Darüber und über die damit verbundenen Diskriminierungserfahrungen, und was dies für die bayerische Politik bedeuten wurde mit Vertretern aus diversen queer Communities im Bayerischen Landttag diskutieren.

Nach der Begrüßung durch Landtagsabgeordnete Claudia Stamm, wurde ein Einstieg durch Bundestagsabgeordneten Volker Beck gegeben. Kerstin Oldemeier, wissenschaftliche Referentin des Deutschen Jugendinstituts, gab einen kurzen Input über die laufende Untersuchung zu queeren Jugendlichen.

Anschließend befanden sich auf dem Podium - moderiert von dem Autor Christian Seidel ("Die Frau in mir") - Personen unterschiedlicher Couleur, die von ihrem Coming Out berichteten: Philipp Greiner (geb. Kreisselmeier) vom Bayerischen Rundfunk. Inge Breuling von der Elterngruppe Fliederlich e.V. Anna-Sophia Pohlmann und ... (Transmann) vom Jugendzentrum Diversity München und Dorothea Zwölfer, Pfarrerin und transsexuelle Frau. Im Anschluss an die Diskussion bestand dann die Möglichkeit zu Gesprächen mit Claudia Stamm, MdL, und den Gästen.

Ein kleines Buffet und der atemberaubende Blick über München von der Terrasse in den Gängen des Maximilianeums rundeten dann mit entsprechender Musik den Abend ab.

Hier ein Link zu den Inhalten des Treffens auf der Web-Seite der Veranstalterin Claudia Stamm.

Fotos: queerelations 2015 / Wolfgang Fänderl