Der Mann hinter Miss Piggy - Filmpremiere 08.02.2015

Zur Sonntags-Matinee in den Museums-Lichtspielen trafen wir zwei alte Bekannte: Peter Ambacher, alias Miss Piggy, und den Filmemacher Wolfgang Tröscher. Darüber hinaus ein handverlesenes Premierepublikum, das am Film beteiligt war oder von Peter eingeladen wurde.  

Wolfgang hatte vor genau 10 Jahren bereits eine Dokumentation über die schwule Geschichte Münchens gedreht (Der Freiheit eine Gasse brechen) und knüpfte mit dieser persönlichen Doku daran an. Es geht um Geschichten des Schwaben Peter Ambacher, der in den 50ern geboren wurde. Sein Weg durch die verschiedensten Berufssparten, Epochen, Rollen und Dramen... machte ihn zum 'Münchner Orginal' und zu dem Travestie-Star, der er heute ist.

Schon seine Lebensgeschichte ist so beeindruckend, dass es keinerlei ausgefallener filmischer Mittel bedarf, um die Zuschauer am Ball zu halten. 53 Minuten eintauchen in die Historie Münchens.

Ein großartiger Mann, ein klasse Dokumentarfilm, den wir hoffentlich bald auch öffentlich zeigen und sehen können. Wolfgang Tröscher und Peter Ambacher hatte schon zu Beginn im April 2014 mit queerelations das Filmprojekt besprochen. Jetzt werden wir ihn bei der Veröffentlichung unterstützen.

Weitere Infos: https://www.facebook.com/misspiggymuenchen?fref=photo

Bilder: queerelations / Wolfgang Fänderl