Nach dem grandiosen Erfolg der QUEER SHOTS im Dezember 2015, folgt mit dem QUEER NIGHT STAND im April 2016 der nächste Schritt - hin zum geplanten Queer Film Festival München im Herbst.

Los ging's am Mittwoch 06.04. mit dem VORSPIEL im Garry Klein. Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmklassiker PARIS IS BURNING zeigt die von queeren Latinos und Schwarzen geprägten New Yorker Ballroom-Szene der 1980er Jahre. Hier wurde das VOGUING erfunden. Über einen Zeitraum von sieben Jahren gedreht, machte Jennie Livingstons Film eine zu diesem Zeitpunkt kaum bekannte Underground-Kultur weltweit berühmt und löste damit eine soziale Revolution aus.

Das Programm von Freitag bis Sonntag findet ihr auf www.qffm.de oder auf https://www.facebook.com/QueerFilmFestival/?fref=ts

Bilder: queerelations / Wolfgang Fänderl 2016