Schwesternweihe von Helene Bavaria 17.12.16

Am Ende einer mehrjährigen Ausbildung bei den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz findet die Schwesternweihe statt. So wurde aus Novizin Helen die Schwester Helene. Die Bilder im Studio der Münchner Aidshilfe zeigen den feierlichen und abwechslungsreichen Festakt.

Ihr Tätigkeitsfeld: "Wir sind eine international tätige Gemeinschaft, die sich seit 1979 für HIVPrävention, Lebensfreude und gesellschaftliche Gleichstellung von trans-, homo- und bisexuellen Menschen einsetzt. Man erkennt uns am weiß grundierten Gesicht, das an den Tod durch AIDS erinnern soll. Dazu setzen wir farbliche Akzente, um symbolisch das Leben und die Freunde darzustellen. Unsere Mission liegt in der Prävention sexuell übertragbarer Krankheiten. Wir arbeiten ehrenamtlich, verteilen Safer-Sex Materialien und haben ein offenes Ohr für Deine Fragen und Sorgen. Ebenso sammeln wir Spenden und können durch Dein Engagement Organisationen und Projekte der lesbian/gay/bi/trans*-Community fördern und von HIV/AIDS-betroffene Menschen unterstützen."

Weitere Infos: www.spi-muenchen.de

Bilder: queerelations 2016 / Wolfgang Fänderl