Fachdiskussion "Wie homophob sind wir?" Bayerischer Landttag 16.05.2014

Am 16.05. lud Claudia Stamm von den Grünen zur Fachdiskussion in den Bayerischen Landtag. Es ging um die weltweite wie bayernweite Entwicklung der Queerphobie (also Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualitäts-phobie), zu der auch queerelations in seinem Themenblog "Umgang mit Queerphobie?!" seit Anfang des Jahres Expertise gesammelt hatte. Die Referenten_innen waren Axel Hochrein, Bundessprecher LSVD und Vorstand Hirschfeld-Eddy-Stiftung, sowie Rita Braaz, Rosa Liste München und LeTra e.V.

Die Diskussion im Anschluss verlief sehr angeregt, schließlich waren insb. die globalen Entwicklungen erschreckend. Ein Thema war der verheerende Einfluss der evangelikalen Kirchen auf die queerphoben Entwicklungen. Aber es kamen auch die kleineren Ungerechtigkeiten im bundesdeutschen, bayerischen wie Münchner Behördenalltag zur Sprache, die nach wie vor in Deutschland existieren. "Sichtbar sein, streitbar bleiben und keine Umdeutungen (z.B. Schutz vor Diskriminierung durch Schwule) zulassen", war das Schlusswort des LSVD-Bundessprechers.

Bilder und Copyright: queerelations / Wolfgang Fänderl